City Tour La Serena und Coquimbo / Hafen von Coquimbo / Vicuña und Elqui Tal /

Ovalle und Limari Tal / Nationale Parks, Monumente und Schutzgebiete Seite von Anfang

 

EXKLUSIVE GESCHENKE AUS LAPISLAZULI

 

 

 

 

 

Vom Halbedelstein Lapislazuli sind weltweit nur zwei Fundstellen bekannt, eine in Afghanistan, die andere in der Region von Coquimbo in Chile. Auf einer Höhenlage von 3000 m über dem Meeresspiegel wird diese azurblaue Kostbarkeit in der Nähe von Tulahuen in etwa 80 km Entfernung von Ovalle in den Frühjahr- und Sommermonaten abgebaut. Im Winter ist die Gewinnung auf Grund der Witterungsbedingungen in der Andenkordilliere nicht möglich.

Bereits vor 9000 Jahren wurde dieses Mineral als Schmuck- und Zierdestein verwendet und heute ist die Nachfrage nach Schmuckstücken aus Lapislazuli größer den je.

 

 

 

 

 

 

Ein anderer regionstypischer Halbedelstein, der Kreuzstein, bekam seinen Namen bedingt durch seine Musterung. Bei diesem handelt es sich ebenfalls um einen Halbedelstein, welcher im Süden Chiles um Concepción abgebaut wird. Der Kreuzstein gewinnt auch an Errinnerungswert nach einem Besuch Coquimbos, errinnert er doch zu sehr an das Kreuz des dritten Jahrtausends auf dem Hügel am Hafen. Der Stein wurde vielfach in verschiedensten Schmuckstücken wie Ringen, Armbändern, Haarspangen, Ohrringen, Ketten, Uhren verarbeitet. Ingservtur wird ihnen gern mehr über die Geschichte und Entstehung dieser Minerale berichten und natürlich auch, wo sie zu erwerben sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitteilungenventas@ingservtur.cl

Reservierungen: reservas@ingservtur.cl

 

 

 

 

 

Seitenanfang