Vicuña und das Elqui Tal / Mystisches Cochiguaz / Fahrt zu den Sternwarten / Landwirtschaft im Coquimbo Gebiet / Pakete Besonderer Interessen / Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REISEN SIE INS ELQUITAL

 

 

 

 

Der Ausflug in dieses wunderschöne Tal nimmt einen ganzen Tag in Anspruch und wird Sie vollkommen entspannen. Dieser Ort ist erfüllt von esoterischer Luft und manche Menschen glauben, dass das Tal das Energiezentrum der Welt ist, weil es ein geografisch optimales Gebiet umfasst. Es ist ein schmaler fruchtbarer Teil der Erde in der Halbwüstenregion, der mit Gemüse, Papayas, Lucumas, Chirimoyas und Weintrauben begebaut wird und zu den kargen, kakteenbewachsenen Berghängen kontrastiert.
Die Fahrt beginnt in La Serena und führt auf der „Ruta 41“ in Richtung Vicuña den Elquifluss entlang, der dem ganzen fruchtbaren Tal Leben schenkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie werden den erst vor kurzem gebauten Staudamm Puclaro sehen, der 200 Mio. m³ Stauvolumen und eine Oberfläche von 700 ha hat. Sie können auch die Kuppeln der Forschungsternwarte El Tololo auf 2200 m.ü.M. sehen, die sich auf dem gleichnamigen Berg befindet.
Nicht weniger sehenswert sind Weinanbaugebiet wo Muskatel und Torontel zu Hause sind. Aus ihnen wird  Chiles Nationalgetränk hergestelltt: Der Pisco- wird in diesem Gebiet auch abgefüllt. Der Besuch einer Piscobrennerei gibt Ihnen eine genaue Idee von der Herstellung dieses transparenten Likörs. Sie werden die Gärungsanlage sehen, die Destillierung und den Reifekeller. Natürlich werden Sie auch eine Probe nehmen können, bevor wir zurück nach Vicuña fahren. Vicuña ist die wichtigste Stadt im Elqutal und nur 60 km von La Serena entfernt. Sie ist auch bekannt geworden mit ihrer Dichterin Gabriela Mistral, die dort geboren worden ist und mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.

 

 

 

 

 

 

Sie werden den Bauerturm kennen lernen. Das einstige Rathaus ist heute Stadtsymbol und im Stil eines ulmer Turmes errichtet. Auch die Kirche und die Plaza de Armas Vicuñas werden wir besichtigen können. Wir verlassen Vicuña Richtung Osten und bemerken, dass das Tal schmaler wird und die Berge höher werden. Das Mittagessen werden wir in einem typischen Restaurant zu uns nehmen, es ist im Preis inbegriffen.
Dieses Gebiet hat im Durchschnitt 300 Tage Sonne im Jahr und dadurch einen der klarsten Himmel der Welt.

Danach fahren wir das Tal entlang, um in Montegrande das Grab von Gabriela Mistral zu besuchen und das Haus, in dem sie ihre Kindheit verbrachte und welches heute ein Museum ist.
Auf der Rückfahrt werden Sie die ständig wechselnden Farben der Berge genießen und auch das vielfältige Angebot an Früchten, Gemüsen und Weintrauben, die in diesem Tal angebaut werden, sowie die warmen Sonnenstrahlen genießen können.

 

 

 

  Mitteilungen:   ventas@ingservtur.cl

  Reservierungen: reservas@ingservtur.cl 

 

 

 

 

 

Seitenanfang